home loans

Einsätze

 

 

Jubiläen, Beförderungen und Entpflichtung im 110. Jahr
der Freiwilligen Feuerwehr Kripp

 

Am Freitag, den 03. Mai 2019 feierte die Feuerwehr Kripp ihren

traditionellen Florianstag.
Nach einem gemeinsamen Kirchgang unter Leitung des Pfarrers Johannes
Steffens begab man sich unter musikalischer Leitung des Tambourcorps Oberwinter
auf den Friedhof. Hier gedachte man den Verstorbenen der Feuerwehr Kripp und
legte dort einen Kranz nieder.
Nach einem kurzen Festzug traf man im Gerätehaus in der Römerstraße
ein. Bevor es zum "gemütlichen Teil" überging stand noch ein  offizieller Teil an.
 
Als erstes standen Beförderungen an, die Bürgermeister Björn Ingendahl
mit der Einheitsführung vornahm. Befördert wurden zum:
Feuerwehrmann: Joscha Malecki, Markus Michael
Löschmeister: Udo Ehlert, Andre Göttlicher
Oberlöschmeister: Wolfgang Wirth
Hauptlöschmeister: Matthias Kunz
Brandmeister: Daniel Schwarz
 
Weiterhin gab es einige Jubiläen. Hier galt es zu gratulieren zu
10 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit: Anna Dagne, Florian Boes
20 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit: Marc Tiltmann, Daniel Schwarz, Achim Geil
55 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit: Hans Schäfer
60 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit: Klaus Hüppen
 
Für 25 Jahre im aktiven Dienst bekam das Silberne Ehrenzeichen der
Feuerwehr: Gunther Keller, Ingo Wolf, Karl-Heinz Boes und Jörg Laux
 
Entpflichtet wurde auf eigenem Wunsch, Karl Heinz Boes, der nach 25
Jahre aktivem Dienst somit  in die
Altersmannschaft wechselt.
 
Eine erfreuliche Ehrung konnte der Vorsitzende des
Kreisfeuerwehrverbands Ahrweiler Alexander Krahe vornehmen.
Die Firmengruppe Wahl, vertreten durch Julian und Tobias Wahl erhielten
die Plakette "Partner der Feuerwehr" als Dank und Anerkennung für die
Unterstützung der Feuerwehr, sei es durch Freistellen ihrer Mitarbeiter für den
Feuerwehrdienst sowie zur Verfügung stellen von Material und Gerät für die Feuerwehr.
 
Nach einigen Stunden in gemütlicher Runde mit der Kameradschaft, ging
es nach einer kurzen Nacht am Samstagmorgen bereits mit den Vorbereitungen zu
Rhein in Flammen für die Feuerwehr Kripp weiter.

 

 

Hochwassereinsatz nach über

700 Einsatzstunden beendet

Nach über 700 geleisteten Einsatzstunden zwischen dem 3. und dem 10. Januar 2018
endete auch für uns der Hochwassereinsatz.
Mit Ankündigung eines erhöhten Pegels begannen für uns die Vorbereitungen am
3. Januar mit der Information der vom Hochwasser betroffenen Bürger.
Die nächsten Tage wurden die Gerätschaften wie Tauchpumpen, Sandsäcke und Rettungsboote
in Stellung gebracht. Es wurden die ersten Steganlagen aufgebaut und Betroffene beim Räumen
der unteren Etagen unterstütz.
Ab Samstag den 6. Januar 2018 begann